Freiwillige Feuerwehr Kaufering


Beförderungen und Ehrungen 2016

Januar 2016

Beförderung und Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr

Foto v.r.n.l.: Kreisbrandmeister Thomas Schmid, Kommandant Markus Rietig, Bürgermeister Erich Püttner, Zweiter Kommandant Björn Hiekel, Maximilian Heinle, Andreas Weh, Christoph Stauber, Stephan Rietig, Stefan Demharter, Andreas Weh, Dirk Götzendörfer, Ramona Wagner (Foto: Ludwig Herold)

Mehrere Feuerwehrleute wurden auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr des Marktes Kaufering befördert und geehrt.

DATEN  UND  FAKTEN
Mannschaft
87 Aktive (darunter 7 Frauen und 11 Jugendfeuerwehrleute) 
Einsätze
120 (2014: 100); davon 22 Brände; 58 technische Hilfeleistungen; 8 Sicherheitswachen; 13 Fehlalarme und 19 sonstige Einsätze
Geleistete Stunden
6316 (2014: 5569); davon 2297 (1738) Einsatzstunden; 3455 (2901) Übungsstunden und 564 (930) Lehrgangsstunden
Beförderungen
zur Feuerwehrfrau: Ramona Wagner
zum Feuerwehrmann: Stefan Demharter
zum Oberfeuerwehrmann: Christoph Stauber, Andreas Weh, Stefan Weh
zum Brandmeister: Stephan Rietig
zum Gruppenführer: Tobias Helmer, Roland Dahm
Ehrungen
Das Dienstaltersabzeichen erhielten Maximilian Heinle und Dirk Götzendörfer. Sie sind seit 10 bzw. 20 Jahren im Einsatz
(Aufstellung: LT, Ludwig Herold)


Feier zum 140-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Kaufering

am 24.10.2015

Kauferinger Feuerwehr feiert ihr 140-jähriges Bestehen

Es kommt ja häufiger vor, dass die Mitglieder unserer Feuerwehr sich die Nächte um die Ohren schlagen. Verkehrsunfälle, Brände oder Personenrettungen stören den nächtlichen Schlaf, und von 0 auf 100 sind die Feuerwehraktiven bereit. Diesmal jedoch gab es einen ganz besonderen Anlass, um mal wieder die Nacht zum Tag werden zu lassen. Das 140-jährige Bestehen der Wehr.
 
Geschichte

Gegründet am 17. Juni 1875 als „Verein zum Zwecke geordneter Hilfe bei Feuersgefahren” zählte die Wehr damals bereits 72 Mitglieder. Zum Gründungsfest stiftete die Gemeinde der Feuerwehr eine Fahne. Im Jahre 1906 wurde dann die erste „Löschmaschine“ angeschafft, gefolgt von einem Ford Transit 1964. In den darauffolgenden Jahrzehnten folgten weitere Fahrzeuge und Gerätschaften und erweiterten den Einsatzbereich um immer weitere Aufgaben. War zu Anfang der Wehrgeschichte die Brandbekämpfung der Hauptzweck, sind inzwischen andere Aufgaben deutlich in den Vordergrund gerückt.

Aktuell

Die derzeit 73 aktiven Feuerwehrleute stehen steht’s breit, wenn Verkehrsunfälle, Wasserrettungen, Personenrettungen aus hochliegenden Stockwerken oder vollgelaufenen Kellern die Bürger bedrohen. Im Jahr 2014 brachte man es bei über 100 Einsätzen auf mehrere Tausend Einsatz- und Übungsstunden. Ein gewaltiges Kontingent, wenn man bedenkt, dass die Vielzahl der heutzutage notwendigen Einsatzgeräte permanent geübt und gewartet werden müssen. Der Wandel der Wehren von Löschdiensten zu universellen technischen Hilfstruppe lässt sich am besten durch die Vielfältigkeit der Fahrzeuge und Einsatzmittel erkennen. Eine wirklich dauerhafte und oft anstrengende Aufgabe.

Feier zum 140jährigen Bestehen

Die Feierlichkeiten am Samstag den 24.10.2015 zum Jubiläum begannen sehr festlich mit einem Gottesdienst in der Kauferinger Kirche Maria Himmelfahrt, wobei neben der musikalischen Begleitung durch die Orgel auch die Fahnenabordnungen der Nachbar- und Partnerwehren sowie der Malteser und der Wasserwacht nicht fehlen durften. Mit musikalischer Begleitung durch die Musikkapelle Kaufering ging es mit einem Fackelzug zum Feuerwehrhaus zur anschließenden Feier. Die Fahrzeughalle wurde für alle 220 Festgäste umdekoriert und zur Festhalle gestaltet. Dieser Abend sollte neben dem Festbuffet natürlich auch dem gemeinschaftlichen und einsatzfreien Zusammentreffen dienen.

Vereinsvorstand Tobias Helmer dankte dabei den erschienenen Feuerwehren aus Landsberg, Igling, Oberbergen, Untermühlhausen, Epfenhausen, Holzhausen und der Partnerfeuerwehr aus Wenns, Tirol. Auch die Abordnungen der Wasserwacht und Malteser waren erschienen. Üblicherweise begegnet man sich bei gemeinschaftlichen Einsätzen und Übungen, diesmal durfte man jedoch ungezwungen zusammen den Abend genießen. Ebenso waren Bürgermeister und die Gemeinderäte des Marktes sowie zahlreiche passive Feuerwehrleute und Vereinsmitglieder gekommen, um sich mal wieder ein aktuelles Bild „ihrer“ Feuerwehr zu machen.
Mit dem Einsatz vieler Helfer aus der aktiven Wehr, und auch aus dem im September 2013 gegründeten Feuerwehrverein, wurde der Abend organisiert. Das musikalische Rahmenprogramm gestaltete der Musikverein Kaufering, welcher als Höhepunkt die Tiroler Landeshymne zum Besten gab. Singgewaltige Stimmen aus der Kapelle sowie vieler Tirolfans erschallten die Halle und läuteten den weiteren länger dauernden Abend ein. Ein sehr gelungener Abend nahm seinen Lauf, der zwar einigen wieder mal den Großteil des Schlafes raubte, jedoch zur Abwechslung ein freudiges Jubiläum zum Anlass hatte.

Ihre
Freiwillige Feuerwehr Markt Kaufering



Freiwillige Feuerwehr
Markt Kaufering
Florianstraße 1
86916 Kaufering

Telefon: 08191 / 966-166                 
Telefax: 08191 / 966-920
E-Mail: info@feuerwehr-kaufering.de
Homepage: http://www.feuerwehr-kaufering.de


Foto: Tobias Dahme