logo markt kaufering
+++ NEU: Bürgersprechstunde immer montags von 16 bis 18 Uhr per Telefon oder Skype!
Bitte vorab einen Termin vereinbaren unter Telefon 08191 / 664 111 +++

 SEITENNAVIGATION

AUFRUF: Wer kann uns weitere Mundschutzmasken nähen?
Bitte melden Sie sich im Vorzimmer des Bürgermeisters - Telefon 08191 / 664111 oder E-Mail

Verkehrsleitbild

Vorlesen lassen
   

Verkehrsleitziele

Die Marktgemeinde Kaufering strebt eine menschenverträgliche Verkehrsentwicklung an. Dazu setzt sie sich folgende Leitziele:

•  Verminderung von vermeidbaren Verkehren
•  Verlagerung von Verkehren auf umweltfreundliche Verkehrsträger bzw. Verkehrsmittel
•  Verträgliche Steuerung und Abwicklung des unvermeidbaren Verkehrsaufkommens
•  Reduzierung der Unfallschwerpunkte und Gefahrenpunkte
•  Förderung
    - des nichtmotorisierten Verkehrs (Fußgänger- und Radverkehr)
    - und der Barrierefreiheit
•  Nachhaltigkeit in Planungen und Maßnahmen für zukünftige Generationen durch gleichwertige 
    Berücksichtigung der
    - ökonomischen und
    - ökologischen Aspekte, als auch
    - Lebensqualität der Bevölkerung.

Die erläuternden Zielsetzungen (I) und  (II) konkretisieren diese Leitziele. Die operationalen Ziele (I) und (II) zeigen in den Schwerpunkten die mittelfristig erreichbaren Handlungsfelder auf.

Der Marktgemeinderat Kaufering stimmt den Leitzielen, den erläuternden Zielsetzungen und den operationalen Zielen zu und erklärt diese für den Markt Kaufering als verbindliche Grundlage für die weitere Verkehrsentwicklung.

Icon Download    Beschreibung



Marktgemeinderat beschließt das Klimaschutzkonzept

Foto von der Sitzung zur Entwicklung eines Klimaschutzkonzepts

Ein erster Schritt in Richtung der Energiewende ist getan. Der Marktgemeinderat beschloss am 22.01.2014 das vorgelegte „Energiekonzept Kaufering 2020“, das als integriertes Klimaschutzkonzept für den Markt Kaufering erstellt worden war. Der Arbeitskreis Energie und das Energie- und Umweltzentrumzentrum Ällgau (eza!) wurde mit der Durchführung beauftragt.

Dazu waren 2012 zwei Arbeitskreise mit Marktgemeinderäten, Bürgern und Verwaltungsangehörigen gegründet worden. Parallel zum Energiearbeitskreis bearbeitete der Arbeitskreis Verkehr auch Fragen wie z.B. die CO2-Problematik beim motorisierten Verkehr.

Im Mai letzten Jahres wurde in einer gemeinsamen Bürgerwerkstatt, in der viele interessierte Kauferinger teilnahmen, weitere Vorschläge diskutiert und den bereits vorhandenen Themen entsprechend hinzugefügt.

Am 23.01.2014 stellte Frau Dr. Koenig-Hoffmann von der eza! das 132-seitige Klimaschutzkonzept den Kauferinger Bürgern im Thomas-Morus-Saal vor. „Die Ziele sind da, jetzt müssen wir sie weiterverfolgen“ erklärte der damalige Erste Bürgermeister Erich Püttner. 

Insgesamt verbrauchte die Marktgemeinde im Jahr 2011 rund 44 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom, das waren rund 4.400 kWh pro Kauferinger und pro Jahr. Dagegen benötigt der durchschnittliche Bundesbürger rund 7.400 kWh pro Jahr. 

Im Wärmebereich sieht es auch sehr erfreulich aus: Rund 11.500 kWh Wärme benötigt ein Kauferinger, ein Bundesbürger rund 15.900 kWh Wärme pro Jahr.

Grafik von den Einsparpotentialen

In der zugehörigen Grafik sind die Verbrauchsmengen in Säulen dargestellt. Die linke Säule zeigt den tatsächlichen Verbrauch (Ist-Zustand) und die rechte Säule die Einsparungsmöglichkeiten bis zum Jahr 2020.

Die deutlich unter dem Durchschnitt liegenden Strom- und Wärmeverbräuche haben auch einen wesentlich niedrigeren Kohlendioxid(CO2)-Ausstoß zur Folge. Im Bundesdurchschnitt belastet  jeder unsere Atemluft mit 9,2 Tonnen CO2 pro Jahr, jeder Kauferinger hingegen nur mit 5 Tonnen CO2.

Diagramm von den Ergebnissen der CO2-Bilanzierung

Die zweite Grafik zeigt den sehr deutlichen Unterschied zwischen dem Kauferinger Bürger und dem durchschnittlichen Bundesbürger beim Ausstoß von CO2.

Die Einsparungsmöglichkeiten bestehen nach Fr. Dr. Koenig-Hoffmann bis 2020 mit rund 30 Prozent im Strombereich, mit rund 27 Prozent im Verkehrsbereich und mit rund 41 Prozent im Wärmebereich.

Gefragt wurde auch, warum Kaufering ein eigenes Klimaschutzkonzept (KSK)  erstellt, wenn der Landkreis auch ein KSK in Auftrag gegeben hatte? Umweltingenieur Josef Mayrock erklärte dies so: Die Kauferinger haben vor dem Landkreis mit dem KSK begonnen und Kaufering sicherte dem Landkreis zu, dass er die ermittelten Ergebnisse nach dem Abschluss zur Verfügung gestellt bekommt.

Ansprechpartner

Herr Thomas Salzberger
1. Bügermeister

Kontakt:

Markt Kaufering
Pfälzer Str. 1
86916 Kaufering

Zi.Nr. O 5 / Rathaus, Obergeschoss
Telefon: 0 81 91 / 664 - 111
E-Mail: buergermeister@kaufering.de

Bürgersprechstunde:

Montag von 16.00 bis 18.00 Uhr
(nur mit vorheriger Terminvereinbarung)

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr
Montag Nachmittag: 14.00 - 18.00 Uhr

 

Kontaktdaten:

Markt Kaufering
Pfälzer Str. 1
86916 Kaufering
Telefon: +49 81 91 / 664 - 0
Telefax: +49 81 91 / 664 - 50
E-Mail: markt@kaufering.de

Öffnungszeiten:

temporär geänderte Öffnungszeiten
bis einschließlich 19.04.2020
Montag bis Freitag: 9 - 12 Uhr
(im Regelfall nur nach tel. Vereinbarung)

Links:

Datenschutz
Impressum
Kontaktformular

externe Links:

Volkshochschule
Bücherei

 © Markt Kaufering | Programmierung und Design mit bei www.appteam.org