Aktuelles


Grußwort der Bürgermeisterin

April 2019

Kaufering ruft zum Mitmachen bei der Aktion „Saubere Landschaft 2019“ auf!

Seit 1973 lädt der Markt Kaufering umweltbewusste Mitbürgerinnen und Mitbürger, Jugendliche, Schulen, Vereine, Gruppen und Firmen zum Müllsammeln ein.

Es gehört bestimmt nicht zu den schönsten Aufgaben, den Müll anderer Leute aufzuräumen. Dennoch helfen Jahr für Jahr, dieses Jahr schon zum 46. Mal, viele zahlreiche Helfer mit, um Flaschen, Dosen, Plastikreste und andere weggeworfene Gegenstände unter Büschen, Sträuchern und Grünflächen einzusammeln und ordnungsgemäß zu entsorgen.

Bitte machen Sie auch dieses Jahr wieder mit, damit diese Maßnahme wieder ein Erfolg für unsere Umwelt wird!

Unsere Sammelaktion findet am Samstag, der 11.05.2019 statt, Treffpunkt ist um 8:30 Uhr am großen Pausenplatz der Grund- und Mittelschule.

Als Dank für die fleißigen Helferinnen und Helfer, groß und klein, wartet direkt im Anschluss an die Aktion 'Saubere Landschaft' wieder eine kleine Brotzeit mit Getränken.

Sie selbst können aktiv werden und mithelfen, unsere schöne Landschaft zu erhalten und Lebensräume für Mensch und Tier zu schützen. Herzlichen Dank!
Für Rückfragen steht Ihnen im Technischen Bauamt  Herr Kawohl unter 08191/664137 zur Verfügung.

 

Bauleitplanungen

Eine sehr wichtige und arbeitsintensive Aufgabe des Marktgemeinderates und der Verwaltung sind Bauleitplanverfahren, dies beinhaltet auch die Aufstellung oder Änderung von Bebauungsplänen. Nachfolgend zwei aktuelle Beispiele:

Bebauungspläne im Bereich von „Alt-Kaufering“

Die wachsenden Bauvoranfragen in Kaufering/Siedlung wie auch in Kaufering/Dorf zeigen, dass uns der Siedlungsdruck der Region München und Augsburg erreicht hat. Nun haben wir als Markt einerseits die Verpflichtung, Wohnraum für alle Kaufering zu schaffen. Andererseits ist es auch ein gemeindliches Ziel, den schönen und gewachsenen Charakter des Dorfes mit seiner prägenden Baustruktur zu erhalten. Deswegen hatte der Marktgemeinderat 2013 beschlossen, für Alt-Kaufering Bebauungspläne aufzustellen.

Im Februar 2019 wurden zwei Teil-Bebauungspläne im Bereich von Kaufering-Dorf vom Marktgemeinderat als Satzung beschlossen. Es handelt sich um die beiden Bebauungspläne Kirchberg-Nord und Unterdorf-Ost.

Wichtiges Planungsziel der beiden Bebauungspläne ist die Erhaltung des dörflichen Charakters durch entsprechende Festsetzungen. Weitere Schwerpunkte sind die Nachfolgenutzung landwirtschaftlicher Hofstellen, eine moderate Nachverdichtung, Abgrenzung des Außenbereichs, Sicherung von Grünflächen sowie die bauliche Gestaltung der einzelnen Bauräume.

Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Hilti“

Für die weitere Entwicklung der Firma Hilti auf dem Firmenareal befindet sich derzeit die vom Marktgemeinderat beschlossene 1. Änderung des Bebauungsplanes „Hilti“ im Verfahrensprozess. Hilti ist ein wichtiger Partner für Kaufering und sichert uns Arbeitsplätze und Steuereinnahmen.

Diese Bebauungsplanänderung schafft Möglichkeiten zur baulichen Verdichtung und entspricht den Zielen im Landesentwicklungsprogramm „Erhalt und Verbesserung der Standortvoraussetzungen für die bayerische Wirtschaft, „Flächensparen“ und „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“.

Die Öffentlichkeit ist hier, wie bei allen laufenden Bauleitplanungen, entsprechend den rechtlichen Vorgaben des Baugesetzbuches ganz besonders eingebunden. Sie können Einsicht in die Planung nehmen und ihre Einwendungen und Stellungahmen abgeben. Die entsprechenden Informationen werden in unseren amtlichen Bekanntmachungstafeln und auch auf unserer Homepage www.kaufering.de unter Planen und Bauen veröffentlich.

Für Auskünfte können Sie sich im Rathaus gerne an die Leiterin des Nichttechnischen Bauamtes, Frau Claudia Endres, unter 08191/664102 wenden.

 

Haushaltsplan 2019

Der Markt Kaufering hat jährlich einen Haushaltsplan zu erstellen. Vorberatend tagt hierzu der Ausschuss für Finanzen und Haushalt in mehreren Sitzungen. Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 20.02.2019 den Haushaltsplan beschlossen.

Im Haushaltsplan werden die geplanten Einnahmen und Ausgaben für die laufenden Angelegenheiten (Verwaltungshaushalt) und die Investitionen (Vermögenshaushalt) festgesetzt. Die Einkommen- und Gewerbesteuern sind die wichtigsten Einnahmen des Verwaltungshaushalts mit insgesamt rund 13,5 Mio. Euro. Auf der Ausgabenseite sind erhebliche Kosten für das Personal (4,2 Mio. Euro) und für Sachaufwand (5,0 Mio. Euro) aufzubringen. Der größte Einzelposten ist jedoch die Kreisumlage mit 6,3 Mio. Euro. Damit leistet der Markt Kaufering wie jede Landkreisgemeinde einen bedeutsamen Anteil zur Finanzierung der Ausgaben des Landkreises zur Durchführung seiner Aufgaben.

Die Einnahmen des Verwaltungshaushalts übersteigen die Ausgaben um rund 1,6 Mio. Euro. Dieser Betrag – auch Zuführung zum Vermögenshaushalt genannt – steht dann der Finanzierung von Investitionen zur Verfügung. Darüber hinaus dienen der Finanzierung von Projekten auch Zuschüsse sowie Einnahmen aus Verkäufen von Grundstücken. Bei Bedarf können auch Mittel aus Rücklagen eingesetzt werden oder Kredite in Anspruch genommen werden. Eine Kreditaufnahme folgte zuletzt für das Haushaltsjahr 2014. Auch für dieses Jahr wird kein Kredit benötigt.

Mit wenigen Zahlen soll Ihnen damit ein kurzer Einblick in die aktuelle finanzielle Situation des Marktes Kaufering für dieses Haushaltsjahr gewährt werden.

 

Herzlichst

Ihre Bärbel Wagener-Bühler
1. Bürgermeisterin