Seniorenbeirat


April 2017

Nachlese April 2017

Ein weiteres Highlight bei den laufenden Vortragsveranstaltungen des Seniorenbeirates-Kaufering gab es im Seniorenstift am 15. Februar 2017, als die langjährig erfahrene Referentin Frau Rosemarie Zeller aus Bad Wörishofen über ihr Projekt „Gedächtnistraining für Senioren“ berichtete.

Im ersten Teil ihres sehr engagierten Vortrages wies sie auf die große Bedeutung unserer Gedächtnisleistungen im Allgemeinen, sowie im Besonderen für ältere Menschen hin. So benötigt das menschliche Gehirn täglich wichtige Impulse und Anregungen, um bis ins hohe Alter hinein intakt bleiben zu können. Das aber kann nur gelingen, wenn die Funktionen unseres Gedächtnisses regelmäßig im Rahmen täglicher Übungen aktiviert werden. Besondere Bedeutung hat dies für den Erhalt der weiteren Leistungsfähigkeit des sog. „Kurzzeitspeichers“ im menschlichen Gehirn. Auf diese Weise lässt sich u.a. der verringerten Informationsgeschwindigkeit (Auffassungsvermögen) und damit einer erhöhten Störanfälligkeit in der Konzentrationsfähigkeit nachhaltig entgegenwirken.

Die Referentin beschränkte sich aber nicht nur auf solche theoretischen Ausführungen, sondern forderte die insgesamt 28 TeilnehmerInnen im Wege einiger Übungen zum aktiven Mitmachen auf. Zum Auftakt wurde zunächst einmal das Merken von Zahlen- und Buchstabenreihen eingeübt. Daran schlossen sich dann schon etwas anspruchsvollere Übungseinheiten an, bei denen sich alle Anwesenden hochmotiviert und in lockerer Runde mit großem Erfolg beteiligten. Natürlich kam dabei auch der Humor nicht zu kurz.

Und so schloss dieser ca. 1 ½ -stündige Einführungsvortrag ab mit dem Wunsch aller TeilnehmerInnen, weitermachen zu können. Die Referentin erklärte dazu ihre grundsätzliche Bereitschaft und auch die Unterstützung des Seniorenbeirates für die Bereitstellung geeigneter Räumlichkeiten im Seniorenstift ist bereits sichergestellt. Um einen sinnvollen und zweckmäßigen Ablauf der weiteren Veranstaltungen gewährleisten zu können, muss die Teilnehmerzahl dann allerdings auf maximal 12 Personen begrenzt werden.
Wir vom Seniorenbeirat freuen uns jedenfalls schon auf die kommenden Veranstaltungen mit Frau Zeller und wünschen ihr und allen TeilnehmerInnen ein gutes Gelingen.

Bitte beachten Sie die nächsten Termine in unseren Bekanntmachungen im LT und in den Aushängen der Gemeinde Kaufering.

(Bericht: H.Goos  mit freundlicher Genehmigung der abgelichteten Personen)


Mitglieder des Seniorenbeirats Markt Kaufering

(v.l.n.r.: Wolfgang Wähnert, Ulrich Weiß, Rainer Mundt, Harald Klußmann, Dr. Börries zu Castell, Inge Wedl, Dietrich Linke, Sigrid Weyerer, 1. Bürgermeister Erich Püttner, Harald Goos)

Seit einigen Wochen haben wir in unserem Markt Kaufering zwei Interessenvertretungen gebildet: den Seniorenbeirat und die Behinderten-Beauftragten. Wir sind sehr froh, dass sich hier engagierte Kauferinger Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung gestellt haben, um diese für Kaufering neuen Aufgaben zu übernehmen.

Der Seniorenbeirat besteht aus 10 Personen und hat  in seiner konstituierenden Sitzung Herr Dr. Börries Graf zu Castell zum Vorsitzenden,  Herr Rainer Mundt zum 2. Vorsitzenden und Herr Wolfgang Wähnert zum Schriftführer gewählt.

Die wichtigsten Aufgaben sind die Zusammenarbeit mit dem Marktgemeinderat  und der Verwaltung, um  die Interessen und Belange der älteren Menschen wahrzunehmen  und  in allen altersbedeutsamen Bereichen Ideen zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der Seniorinnen und Senioren in der Marktgemeinde Kaufering zu entwickeln. Der Seniorenbeirat berät im Rahmen seiner Möglichkeiten den Bürgermeister und den Marktgemeinderat wie auch Organisationen, Vereine sowie sonstige Träger von Altenhilfe- und Altenfördermaßnahmen in allen Belangen, die Seniorinnen und Senioren betreffen. Die Tätigkeit im Seniorenbeirat wird ehrenamtlich ausgeübt.