Aktuelles


Sanierung der Pfarrkirche St. Johannes Baptis

Spendenaufruf

Sanierung Pfarrkirche St. Johannes Baptist

Der Pfarrgemeinderat St. Johann B. veranstaltete am Freitag, den 12.10.2018 den alljährlichen Pfarrfamilienabend im Leonhardisaal in Alt-Kaufering. Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr in der Pfarrgemeinde und lustigen Sketchen vorgestellt von den Ministranten unter der Leitung von Michael Imhof war das Hauptthema des Abends die Sanierung der Pfarrkirche St. Johann.

Anton Heiß erklärte in einem Bildervortrag die vorhandenen Schäden und den Stand der aktuellen Sanierungsmaßnahmen. Der Kosten- und Finanzierungsplan wurde von Kirchenpflegerin Charlotte Kandziora erläutert.

Aus der nachfolgenden Aufstellung können Sie entnehmen, dass nach Abzug aller Zuschüsse und Spenden ein Eigenanteil von noch rund 54.000,-- € zuzüglich einem noch offenen Anteil aus dem Kostennachtrag 2018 von der Pfarrei St. Johann B. aufzubringen ist.

Wir bitten um Ihre Unterstützung, damit unsere schöne Pfarrkirche, das Wahrzeichen von Kaufering, auch für die nächsten Generationen erhalten werden kann.

Spendenkonto:  

Kath. Kirchenstiftung St. Johannes B.
DE48 7009 1600 0505 7122 03  bei VR Bank Landsberg-Ammersee

Auf Wunsch erhalten Sie gerne eine Spendenquittung!

Ihre Pfarrei St. Johannes B.
Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung


Ratgeber Demenz

Flyer "Ratgeber Demenz" als PDF Version zum Download:

bitte hier klicken


WC-Schlüssel für Bahnhofs-WC Kaufering

Dezember 2017

Pressemitteilung  vom BSK, Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V.

„Sesam öffne Dich“ - Ein Schlüssel für barrierefreie WC‐Anlagen in ganz Europa

Immer mehr Städte und Gemeinden stellen öffentliche WC‐Anlagen für Menschen mit Behinderung zur Verfügung. Auch unser Bahnhofs-WC ist damit ausgerüstet. Ebenso findet man auf Autobahn‐Parkplätzen und Bahnhofstoiletten sowie in vielen öffentlichen Gebäuden barrierefreie WCs. Durch das einheitliche Schließsystem können die Besitzer eines Euro‐WC-Schlüssels alle Anlagen in Europa nutzen.

Der Euro-WC-Schlüssel (Preis 26 Euro, für BSK‐Mitglieder 21 Euro) wird nur an Menschen ausgehändigt, die auf eine barrierefreie Toilette angewiesen sind. Das sind nicht nur Rollstuhlfahrer/‐innen oder blinde Menschen. Ebenfalls sind Personen mit folgenden Erkrankungen berechtigt den Schlüssel zu erwerben: Multipler Sklerose, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, chronische Blasen‐ oder Darmerkrankung sowie Stomaträger/‐innen. Voraussetzung ist, dass im Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen: „aG“, „B“, „H“, oder „BL“ unabhängig vom Grad der Behinderung (GdB) sowie „G“ und Grad der Behinderung (GdB) mindestens 70% enthalten ist. Falls kein entsprechender Grad der Behinderung vorliegt, die Voraussetzungen aber dennoch durch eine der o.g. Erkrankungen erfüllt werden, muss eine ärztliche Bescheinigung unter Angabe der Diagnose vorgelegt werden.